Fotoausstellung ab 30. 09. Cyclotourisme in Frankreich der 50er Jahren

Bereits in diesem Blog hatte ich einmal vorgestellt, die Fotos von französische Cyclotourists in den 50er Jahren. Nun mache ich eine kleine Fotoausstellung davon.

UVA ist ein Club der Cyclotourismus im Pariser Umland. l’Union Vélocipédique Argenteuillaise wurde 21. September 1931 gegründet und als 36. Club beim französischen Radsportverband FFCT (Fédération française de cyclotourisme) registriert. Bei der FFCT sind mittlerweile 3.100 Clubs registriert. Gaston Mathis führte diesen Verein 1951 bis 57, der aus dem Grund oft abgebildet hier zu sehen ist.

Der Opa meines alten Berliner Freundes Christian, war der Bruder des besagten Gaston Mathis, selbst ein Club-Mitglied und fuhr auch Paris-Brest-Paris damals. Dessen tochter Arlette, verheiratet mit Jean Deheeger waren auch aktive Mitglieder. Deren Tochter Catherine gab meinem Freund Christian all diese Fotos.

UVA stand nah an René Herse, und auch Alex Singer. Die beiden Werkstätte(in Levallois) lagen nah zu Ortschaft Argenteuill. Alex Singer hatte quasi eigene Club namens ACBO. Daher waren die Mitglieder von UVA näher zu Herse.

Cyclotourisme auf Französisch bedeutet eher sportliches Fahren in Gruppen. Manche nahmen an Langstreckenfahrten wie Paris-Brest-Paris oder Diagonale teil. Das Club-Leben beschränkt sich aber nicht nur dem Radfahren. Wenn einer gute Ergebnis erzielt hat, dann wurde natürlich gefeiert. Es gab auch Tanzball, Ausflüge. Soziales Zusammenleben war sehr wichtig.

Die Fots zeigen die Atmosphäre der 50er Jahren. Viele Details sind interessant. Aber am schönsten finde ich daß die Menschen im Vordergrund stehen, nicht die Fahrräder.

Gezeigt werden auch 6 schöne französische Fahrräder aus unterschiedlichen Werkstätten. Ich danke Sven für die Leihgabe von zwei wunderschönen Rädern.

Die Ausstellung läuft ab 30. 09. bis 04. 11. Ich freue mich auf Euren besuch.

Öffnungszeiten

Z. Zt. gelten folgende Öffnungszeiten.

Di. – Fr. 12 bis 18 Uhr

Sa. 12 bis 15 Uhr

So. u. Mo. geschlossen

Aktuelle Änderungen werden wir Sie zeitnah informieren.

Flohmarkt im Gewerbehof, 15. April

Am Samstag, 15. 04. wird es einen Flohmarkt im Innenhof des Gewerbehofes geben. Schwerpunkt sind Fahrräder und Fahrradteile. Außer Martin und Yuji werden weitere Fahrradfreunde ihre Räder anbieten.

Zusätzlich werden einige, wie Cafe Palaver, AKI, Werbewerkstatt sowie Privatleute Stände aufbauen und unterschiedliche Dinge anbieten.

Ort: Gewerbehof, Steinstr. 23, 76133 Karlsruhe, etwa 10 bis 17 Uhr

Zeichen merken,,

In der Stadt ist es nicht ganz einfach, Zeichen vom Frühling zu entdecken. Aber im Schloßgarten blühen die Krokus und Schilla. Bald kommen die Magnolien. Außerhalb der Stadt sind schon lange Schneeglöckchen. Auch Schnittlauch sprießen. Bei milder Temperatur rausfahren und die Zeichen merken, die täglich mehr werden.

Schöne Zeit!

Wir wünschen allen eine gute zeit, schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Radlerhall bleibt zwischen 24. 12. und 02. 01. geschlossen. Ab Dienstag 03. 01. wird die Werkstatt wieder geöffnet.

Eine Neuigkeit; Sebastian ist ausgestiegen. Reparaturannahme von Rohloff/Pinion ab sofort bitte direkt an Sebastian wenden. Sein Rufnummer lautet: 06343 9899790.

Ausstellung: 6 Studenten der Kunstakademie

Als dritte Ausstellung(1. Fotoausstellung von Josef Steiner-Faath, 2. Alte Fahrräder vor 1925) in der Radlerhalle präsentieren 6 Studenten der Kunstakademie Karlsruhe ihre Arbeiten. Die Ausstellung läuft 05. 11. bis 30. 11. 2022. Zu besichtigen ist sie in den regulären Öffnungszeiten der Radlerhalle, d.h. Di. bis Fr. 12 bis 18 sowie Sa. 12 bis 15 Uhr.

Heimattage Offenburg

Wir waren dabei, mit 6 historischen Fahrrädern und einer moderne Laufmaschine vom Kurt Pichler. An der Spitze die Draissche Laufmaschine 1817(Replika), dann Kurbelveloziped(ca. 1868), bis zum Tandem(1915).